Interview mit Jenny von Some stories stay with us forever

Magst du dich vielleicht kurz vorstellen?
Ich heiße eigentlich Jenny, bin 30 Jahre alt und wohne in Thüringen. Außer Bloggerin und Schnellleserin bin ich noch meines Zeichens Büchersammlerin mit dem Aszendenten Schusselchen, mein Zeh kann viele Geschichten über Möbel erzählen, mit denen er harte Bekanntschaft machen musste. Außerdem bin ich ein absoluter Harry Potter und Herr der Ringe Fan. Ich sammle sehr gerne Merch von allen möglichen Sachen, die ich gerne mag und inzwischen sind es auch fast 80 Funkos. Außerdem interessiere ich mich für Stichwaffen und habe zwei Schwerter und einige Dolche zuhause an der Wand hängen.

Wieso hast du mit dem Bloggen angefangen?
Weil ich über die Bücher sprechen wollte, die ich lese und je mehr Blogseiten ich sah, desto mehr wollte ich was eigenes schaffen. 2 Jahre und 7 Monate ist das jetzt her.

Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?
Tatsächlich ist er aus der abgewandelten Form eines Zitates von J. K. Rowling entstanden: “No story lives unless someone wants to listen. The stories we love best do live in us forever. So whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home.” Und daraus wurde „Some stories stay with us forever“.

Was liebst du am Bloggen am meisten?
Es macht Spaß andere Leute kennenzulernen und mit ihnen über Bücher zu reden und manchmal kommt man auch mit den Autoren ins Gespräch und lernt die Person hinter den Büchern kennen, das ist richtig toll. Wenn ich dann merke, dass andere Bücher wegen meinen Empfehlungen gelesen haben, bin ich richtig stolz!

Was magst du daran vielleicht nicht so gerne?
Wenn man sich sehr viel Mühe mit Rezis und Werbung für Autoren gibt und bekommt nichtmal ein einfaches Dankeschön. Aber das ist mir bis jetzt nur vereinzelt passiert.

Ich weiß ja bereits, dass du am liebsten Fantasy und historische Romane liest. Was magst du an diesen Genres besonders?
Ich liebe Fantasy, weil da einfach alles möglich ist und man einfach prima in andere Welten gehen kann beim Lesen. Bei historischen Romanen liebe ich es in andere Zeiten zu reisen, ich finde vorallem das Mittelalter eine total spannende Epoche. Ich finde das so interessant, dass ich sogar Geschichte studiert hab 😀 Auch die Geschichte des englischen Königshauses hat es mir angetan. All die Intrigen und alles, einfach herrlich!

Hast du bestimmte Leseziele oder Listen? Oder entscheidest du immer spontan, was du als Nächstes liest?
Letztes Jahr hab ich ein Challengejahr gemacht und es war nicht schön. Deswegen habe ich eigentlich nur ein Ziel dieses Jahr: Ich will wieder 100 Bücher im Jahr schaffen, ansonsten lese ich das, wonach mir gerade der Sinn steht und natürlich Reziexemplare, die stehen immer an erster Stelle. Davon nehme ich dieses Jahr aber auch weniger an. Lesen soll ja Spaß machen.

Was sind deine Hobbies neben dem Lesen?
Schreiben, zocken, Musik hören, Admin von verschiedenen Gruppen sein und mich da um alles kümmern, und natürlich ESSEN 😀

Du schreibst ja selbst ebenfalls. Magst du ein bisschen was zu deinem Projekt verraten (Genre, worum es geht, etc.) oder ist das alles noch streng geheim?
Sehr gerne. Meine Geschichte spielt in einer anderen Welt, auf einem anderen Planeten und es ist die Geschichte eines Mädchens, das bereits mit ihrer Geburt vielen anderen ein Dorn im Auge ist. Sie ist Magierin und Prinzessin und kämpft um ihr Leben, ihre Krone und ihre Familie. Grob erzählt. Ich will ja nicht zu viel verraten 😀 Die Geschichte beinhaltet Drachen, Vampire, Gestaltwandler und was man sich sonst noch für magische Wesen so denken kann. Außerdem findet man Liebe, Verrat, Tod und wirklich tolle Charaktere 😀

Zu meinen Büchern

Was gefällt dir an meinen bisherigen Büchern besonders?
Vieles. Sie sind magisch, voller toller Charaktere und Wendungen, die mir gefallen und auch ein bisschen anders, das mag ich.

Wenn du etwas an den Büchern ändern könntest, was wäre das?
Da fällt mir wirklich nichts ein

Hast du einen Lieblingscharakter?
Definitiv Ashley. Ich mag ihre Art, auch wenn sie manchmal ins Fettfässchen fällt. Und natürlich Ebby, weil sie stärker ist, als sie sich selbst eingesteht.

Wen magst du am wenigsten?
Da werden sicher viele Adair sagen, aber bei mir ist es jemand, der nicht direkt als Figur auftritt: Ebbys Stiefvater. Ich denke da brauche ich nicht zu begründen, warum.

Über welchen der Charaktere aus der Reihe würdest du dir ein eigenes Buch wünschen?
Puh, da muss ich überlegen. Die Grahams vielleicht, das wäre ganz interessant.

Was erwartest du vom „großen Finale“?
Ich halte mich da mit den Erwartungen zurück und bin einfach gespannt, wie das wohl alles weitergeht und was sich die Mädels wieder alles ausdenken.

Wenn du dir etwas für Buch 5 wünschen dürftest, was wäre das?
Dass es die Mädels alle überleben.